1. HELMUT-BÖHM-LAUF 2009 – WELCH EIN ASV-LEICHTATHLETIK-TAG…..

Bei tollem Wetter und viel Vorfreude auf diesen 1. Helmut-Böhm-Lauf im Fritz-Schloß-Park können wir nur sagen, es hat alle Erwartungen übertroffen.

Die Würdigung einen einmaligen Mannes, eines Sportlers, der in die ASV-Geschichte eingeht, ist mit diesem Lauf zu einem „Startschuss“ für einen neuen „Kultlauf des ASV´s im Fritz-Schloss-Park geworden. Hervorragende Läufe der Minis, der Kinder, der Erwachsenen wurden mit viel Beifall begleitet. Unsere ASV-Läufer voran: unser Vizemeister über 10 000 m Norbert Blaschke mit einem 2. Platz. Platz 1 bei den Frauen an Helena Mathea sowie unsere Kids Martin, Sarah erfreuten uns sehr. Neue Talente wurden entdeckt und haben sich bereits zum Training am Mittwoch bei Holger und Bernadette angemeldet. Unsere „3000 Schritte“ wurden offiziell eröffnet, sind aber durch die vielen Ehrenamtlichen heute nur spärlich besetzt gewesen. Viele Damen haben heute an der Strecke und im Stadion gearbeitet, sodass das Gesundheitswalking heute etwas zu kurz kam. Dies werden wir am Mittwoch nachholen.

Nun zu unserem großen Helmut-Böhm -Fest gab es noch einen Grund für uns zu feiern: 60 Jahre ASV-Leichtathletik. Auch das gelang uns prima. Wir freuten uns sehr, über ein Wiedersehen, nach Jahrzehnten, mit unserem Kinder- und Jugendtrainer der 60/70 er Jahre Günter Smantek. Ein großer alter ASVer , der 24 Jahre als Trainer viel geleistet hat und nun endlich den Weg zu uns zurückfand. Uschi Jacob, ehemalige Berliner Meisterin, viele Jahre Abteilungsleiterin der Leichtathleten, seit Jahrzehnten wieder mal im Poststadion. Welch Freude für uns „Alte“… Wir würdigten bei diesem Anlass nicht nur unseren Helmut, sondern auch für 60 Jahre ASV: Ulla Richter und Ilse Höwner, beide Mädels fingen mit der Gründung bei uns an! Die kleine Feier danach war das I-Tüpfelchen unserer Abteilung.

Tolles Essen Dank “ Mister Buletti“, prima selbst gemachter Kuchen, Dank unserer Damen !!!!! Getränke und Stimmung, alles war bestens. Margrit Böhm schrieb über diesen Tag: “ Tolle Sportgemeinschaft und super Stimmung“. Helmut war begeistert, ja so sollte es sein. Meinen Dank geht ganz besonders heute einer tollen Bernadette, die klasse die Veranstaltung geleitet hat unserem Holger Blume, ohne den nichts mehr bei uns geht. Max Jorde, unverzichtbar als Internet – Max, mit vielen Ämtern. Vielen lieben Dank auch unserer stellvertr. Vorsitzenden Ines Ranoch – Gast von Abteilung Turnen. Ines war  von früh um 9.30 Uhr unermütlich im Einsatz. Wir sind und werden ein super Team im Gesamt-ASV.  Danke liebe Ines… Vielen herzlichen Dank auch  Bärbel und Wolfgang Schwenkner, ihr seid nicht mehr wegzudenken bei uns, ihr Lieben. Marianne Grunwald, unserer Dame aus dem ASV-Büro,Familie Ahmad und Petra Jaradi, einfach unersetzlich bei uns. Ein Dank an Inge Schilf am Kuchenbüffet, den vielen lieben Senioren an der Strecke als Streckenposten, den Rundenzählern, allen voran Brigitte und Wolf-Dietrich Hack, Anke unsere Meisterin vom Sonntag, Karin und Werner, Olli Szabo mit Angela am Wasserstand, unsere Behindertenmannschaft mit Lexi und Michael an der Strecke. Großen Dank unserem Helmut Kerber als 1.Sanitäter an der Strecke. Volker Liepelt, Politiker aus Moabit und Herz für den Sport in seinem Bezirk, erfreute uns mit einem Besuch. Vizepräsidentin des Landessportbundes , Frau Gabriele Wrede, überraschte uns mit ihrem Besuch und erfreute mich besonders mit sehr netten Worten für uns. Frau Samira Ferhad mit Familie , eine treue ASV-Anhängerin. Unser ASV-Sportarzt der Behinderten, Dr. Ulrich Seidel, diesmal als prima Läufer mit im Feld . Unsere Jugendwartin Silvia Jorde leistete im Aufbau der Strecke tolle Arbeit.

Euch allen meinen Dank für diesen schönen Tag… und für die netten Worte und Geschenke… Wenn die ASV-Familie zusammen ist, ist die Seele im Poststadion… unserem Stadion…

Danke Dir lieber Helmut